Lohnt sich die Anschaffung eines Kaffeevollautomaten für mich?

24.03.2017

Ein Kaffeevollautomat ist eine durchaus nützliche Erweiterung für das eigene Heim. In der Anschaffung sind diese Geräte jedoch sehr teuer, wodurch viele Interessenten schnell abgeschreckt werden. Wer aber in den Genuss einer solchen Maschine kommen will und Vielfalt beim Kaffeetrinken hochschätzt, der sollte sich unbedingt näher informieren. Zuerst stellt sich einem die Frage: brauche ich überhaupt einen Kaffeevollautomat? Im Prinzip ist das die Frage, ob sich ein Kaffeevollautomat allgemein lohnt oder nicht. Hier sei gesagt, dass ein Kaffeevollautomat selbstverständlich eine sehr bequeme und nützliche Anschaffung ist, jedoch auch einige gewichtige Nachteile auftreten werden, welche womöglich vom Kauf eines solchen Geräts abschrecken werden. Ich will aus diesem Grund die einzelnen Nachteile und Vorteile eines Kaffeevollautomaten kurz vorstellen und auf die Frage eingehen, ob sich ein solches Gerät für einen selbst überhaupt lohnt.

Die positiven Aspekte

Fangen wir gleich damit an, was ein Kaffeevollautomat so alles mit sich bringt - natürlich an positiven Dingen.

Zuerst ist zu sagen, dass ein Kaffeevollautomat dem Kaffee stets ein vorzügliches Aroma spendet. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Bohnen im Bohnenbehälter bei jedem neuen Brühvorgang frisch vor Ort gemahlen werden. Dadurch entfacht sich das Aroma der Kaffeebohnen erst so richtig. Der nächste Aspekt ist wohl der offensichtlichste. Ein Vollautomat ist in der Lage einen von vielen verschiedenen Kaffeespezialitäten anzubieten. Das kann er, weil er in der Lage ist, mit verschiedenen Brühdrucken zu arbeiten. So kann er zwischen den einzelnen Drucken wechseln und einen Espresso, sowie einen Cappuccino ohne Probleme zubereiten. Mit einer ganz normalen Filterkaffeemaschine bleibt diese große Vielfalt aus, lediglich normalen Filterkaffee kann eine solche Maschine zubereiten.

Der nächste Vorteil ist die integrierte Milchschaumdüse. Diese ermöglicht es dem Automaten herrlichen Milchschaum auf den Kaffee zu zaubern. Mit der Dampfdüse stellt sich außerdem beim Espresso eine wunderbar aromatische Crema ein, das Markenzeichen eines guten Espressos!

Der letzte Vorteil ist ein eher unscheinbarer. Vergleicht man die Preise pro Tasse Kaffee bei einem Vollautomaten und beispielsweise einer Padmaschine, dann fällt auf, dass die Tasse Kaffee aus dem Vollautomaten vergleichsweise billig ist. Eine Tasse kostet lediglich ein paar Cent.

Die negativen Aspekte

Nun genug vom Süßholzgeraspel. Nun werden die negativen Gesichtspunkte eines Kaffeevollautomaten näher beleuchtet.

Hierbei ist der erste Nachteil der am leichtesten zu erkennende. Die Anschaffung eines Kaffeevollautomaten ist sehr teuer. Ab 300 Euro lassen sich Geräte finden, deren Qualität ist allerdings meistens sehr fragwürdig. Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt, jedoch lassen sich die Hersteller jedes einzelne Gadgets und Extra sehr teuer anrechnen.

Die Instandhaltung eines Kaffeevollautomaten ist sehr aufwendig. Er muss regelmäßig gewartet und gereinigt werden. Dabei muss die Maschine auseinandergebaut werden und die einzelnen Teile, sowie die Milchleitungen gesäubert werden. Das kann durchaus sehr aufwendig und lästig sein. Einige Geräte verfügen über ein selbstreinigendes Programm, welches mit einem einzigen Knopfdruck durchgeführt wird und die Maschine spült, sowie entkalkt. Allerdings kann sich das Gerät nicht überall selbst reinigen, wodurch eine regelmäßige Reinigung per Hand nicht ausbleibt. Nebenbei gesagt, kosten Geräte mit einer automatischen Reinigung oftmals viel mehr Geld als solche Maschinen ohne dieser Funktion.

Der letzte Aspekt kann leicht auf die Nerven schlagen. Die hohe Lautstärke von Kaffeevollautomaten wird häufig kritisiert. Gleichzeitig kann der Vollautomat nur 1 bis 2 Tassen Kaffee gleichzeitig zubereiten, wodurch die regelmäßig benötigte Kaffeemenge als wichtiges Kaufkriterium in den Vordergrund rückt.

Lohnt es sich?

Diese Frage können eigentlich nur Sie selbst beantworten. Eine Kaffeemaschine im Allgemeinen muss zu Ihren Bedürfnissen passen. Sind Sie beispielsweise nur auf eine einzige Kaffeesorte aus, so ist ein Kaffeevollautomat weniger zu empfehlen. Wünschen Sie hingegen häufig Abwechslung beim Kaffeetrinken, so ist ein Kaffeevollautomat wiederum eher zu empfehlen. Sie müssen die genannten Vor- und Nachteile gegenüberstellen und Ihre eigenen Bedürfnisse berücksichtigen, wenn Sie sich fragen, ob sich ein Kaffeevollautomat lohnt.